Unsere Bauern

 

   Das Fleisch für unsere Spezialitäten stammt von ausgewählten landwirtschaftlichen Betrieben aus unserer

direkten Umgebung. Viele davon sind Kleinbauern oder betreiben die Aufzucht im Nebenerwerb. Mit allen

stehen wir bereits seit vielen Jahren in Kontakt und arbeiten eng zusammen. Es ist wichtig und sinnvoll,

wenn der Metzger seine Bauern kennt und diesen vertrauen kann.

 

Unsere Tiere kommen von: 

 

Familie Christian Bauer, Mitwitz -  Bätzenwustung,                           Familie Hans Müller, Pressig - Marienroth,     

Familie Hubert Diller, Kronach - Glosberg,                                        Familie Stefan Böhnlein, Wilhelmsthal - Roßlach,

Familie Roland Treuner, Ludwigsstadt,                                             Familie Martin Bauer, Mitwitz - Dunstenwustungen, 

 

Familie Erich Witzgall, Mainleus - Schimmendorf,                             Familie Michael Sieber, Ludwigsstadt - Steinbach an der Haide,

Familie Michael Fischer, Kronach - Gehülz,                                       Familie Jürgen Schülein, Teuschnitz - Haßlach,

Familie Siegwart Thees, Hasenthal,                                                  Familie Gerhard Feick, Mitwitz - Schwärzdorf,

 

Familie Bernhard Beetz, Steinwiesen - Birnbaum,                              Familie Dietmar Neubauer, Steinbach am Wald - Hirschfeld,

Familie Heinz Kolb, Steinwiesen - Birnbaum,                                     Familie Tobias Vetter, Steinbach am Wald - Windheim,

Familie Jürgen Neubauer, Steinbach am Wald,                                   Familie Stefan & Manuela Berthold, Kulmbach- Melkendorf,

 

Hans-Karl Hertel, Bad Staffelstein - Horsdorf, 

Familie Ulrich Kreutzer, Kronach-Breitenloh, 

Bernhard Förtsch, Kronach - Rottelsdorf,                                          Schwämmlein GbR, Kronach - Ziegelerden,

Thomas Feick, Küps - Au,                                                                Schottische Hochlandrinderzüchter, Tettau - Kleintettau.

 

 


Besuch in Pressig-Marienroth am 01. 12. 2018

 

Hans Müller in Pressig-Marienroth, der seine Angusrinderzucht im Nebenerwerb betreibt, gab uns einen Einblick in seine Arbeit.   

Angusrinder sind robust und gute Verwerter von Grundfutterarten wie Gras und Heu sowie hauseigenem Getreide. Ab April oder Mai beweiden die Angus von Bauer Müller die Weideflächen rund um seinen Hof in Marienroth im oberen Frankenwald und bleiben da bis weit in den Herbst hinein. Erst wenn kein Gras mehr wächst, kommen sie zurück in den geräumigen Scheunenstall, der mit einem Auslauf verbunden ist. Das Fleisch der Angusrinder zeichnet sich durch eine besondere Zartheit und eine hervorragende Marmorierung aus, erzählt Hans Müller, der den Hof von seinen Eltern übernommen hat.

Vielen Dank Hans !


Weideglück im Mai ...

Es ist Frühling hier im oberen Frankenwald, alles blüht und duftet herrlich und den Rindern von Bauer Hans kann man förmlich ansehen, wie gut es ihnen geht.

 

"Durch Weidegras besitzt das Rindfleisch einen höheren Anteil an gesunden ungesättigten Omega-3-Fettsäuren. Fein marmoriert, zart, aromatisch und gleichzeitig saftig" erzählt uns Hans Müller, als wir ihn Ende Mai auf seiner Weide am Rande von Marienroth wieder-treffen.

 

"Der eine liebt seinen deftigen Sonntagsbraten, der andere kann auf seine Wurst zum Frühstück nicht verzichten. Für viele bedeutet das ein Stück Lebensqualität. Lieber hin und wieder auf Fleisch verzichten, dafür dann aber Qualität kaufen" rät der Metzger.

Darüber sind sich beide, der Metzger Eberhard und der Bauer Hans, einig.  

 

Du isst, was Du bist  wußte schon der deutsche Philosoph Ludwig Feuerbach (1804-1872).